Unser museum:

In einer "Hauruck"-Aktion wurde mit Hilfe eines ortsansässigen Bauunternehmers die Chance genutzt, den hinter der bisherigen Werkstatt liegenden Teil des Gebäudes nutzbar zu machen.

Dadurch wollen wir die bisher sehr verstreut eingelagerten Traktoren und Maschinen zentral unterbringen.

Auch soll dadurch die Wartung und Pflege vereinfacht werden, da nun sämtliche Werkzeuge in greifbarer Nähe sind. 

Da der hintere Bereich der Scheune in schlechtem Zustand war, mussten alle mit anpacken um ein kleines Schmuckstück daraus zu machen. Zuerst musste die Scheune von allerhand Unrat befreit werden und wir begannen mit einem kleinen Bagger den Lehmboden einzuebnen. Als Bodenbelag entschieden wir uns dann für Knochensteine, die Decke wurde mit Spanplatten verkleidet. Natürlich mussten auch Lampen und Steckdosen installiert werden. Danach wurden die Wände frisch verputzt und Weiß gestrichen, damit das alte Fachwerkgebälk richtig zur Geltung kommt.

Nachdem die groben Arbeiten erledigt waren begannen wir mit dem Umzug der Maschinen und Traktoren. In der hinteren rechten Ecke entschieden wir uns, unseren alten Schlüter Standmotor mit Generator und antiker Schalttafel fest einzubauen. Für die vordere rechte Ecke bauten wir eine feste Deckentransmission ein, die über einen von uns restaurierten Elektromotor eine Bandsäge und eine Kreissäge antreibt.

Auf der linken Seite bauten wir ein stabiles Schwerlastregal für unsere zahlreichen Werkzeuge und Ersatzteile, die seither im vorderen Teil sehr viel Platz beansprucht hatten. Zwischen diesen fest eingebauten Gerätschaften war nun endlich Platz alle unsere Traktoren und Maschinen an einem Ort unterzubringen. Zahlreiche kleine Dekorationsgegenstände aus alter Zeit zieren die Wände und es gibt immer etwas Neues zu entdecken. 

Unser kleines Museum hat in den Sommermonaten regelmäßig geöffnet, weiter unten kommt ihr zu den Terminen, schaut einfach mal vorbei. Für die Verpflegung mit Speisen und Getränken oder auch Kaffee und Kuchen wird selbstverständlich gesorgt. Interessierte können uns auch gerne samstagabends in der Werkstatt ab 18 Uhr besuchen.